• Meinen RAV4 Plug in Hybrid lade ich an meiner Wallbox (KEBA X mit Smartfox Pro) Im Fahrzeug habe ich die Ladekapazität auf Maximum gestellt, an Schnelladetankstellen lädt das Fahrzeug zügig. An der Wallbox zu Hause erreiche ich jedoch nur eine jämmerliche Ladeleistung von 1,38 KWh und dementsprechend 17 Stunden Ladedauer, obwohl die Wallbox auf 16 A und 11KWh eingestellt. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich Überschuss lade (bei meiner 12 KW-Peak Photovoiltaikanlage ohnehin ausreichend) oder durch Bezug vom Stromanbieter. Nach Beginn des Ladevorgangs zeigt der Webmonitor des Smartfox kurz 4,6 KWh an und sinkt dann sofort auf die lahmen 1,38 KWh ab. Kann sich das jemand erklären oder mir einen Rat geben, was ich falsch gemacht haben könnte.

  • Habe null Ahnung davon, aber gelesen, das bei Hausstrom mit einer Phase oder mit Mehreren

    geladen werden kann. bei Dir ist wohl nur eine Phase aktiv.

    Das sollte ein Fachmann aber ändern können. Viel Glück dabei....

  • Heißt also das Du praktisch mit beigelegtem Ladekabel über 230V Anschluss momentan besser dran wärst(7-8h Akku voll bei 8-10A Ladestrom).

    An der Ladestrombegrenzung des FZ wird es nicht liegen...😉

    Hast Du bereits die Konfigurationen im Handbuch durchgesehen wenn Du eine andere Plug 🔌 Leistung bzw. die angestrebte 3 Phasen Belegung am Stecker des neuen Kabels verwendest?


    Vlt. mögt ihr ein paar Bilder Anschluss seitig reinstellen?

    RAV4-PHEV ... bereits die ersten Km abgespult 🙂🕶 👉🏼😎

    Einmal editiert, zuletzt von 4Ravinger () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Meiner mit 3,6 kW, da auf 16 A begrenzt (Wallbox openWB), allerdings ist noch nicht die PV-Anlage aktiv, da der neue Zähler von den Energiewerken noch fehlt. :-( )

    Da der RAV4 nur mit einer Phase laden kann, spielen die anderen zwei Phasen keine Rolle.

    Viele Grüße, Wampu


    :m0001: 10.11.20 bestellt / 22.02.21 "In Produktion" / 11.03. "Produktion abgeschlossen" / 15.04. Anlieferung Zeebrugge / 27.04. Beim Händler eingetroffen: :m0028: 06.05.21 Übergabe

    RAV4 PHEV + Technik + Style + Panoramaschiebedach + Trittbretter + AHK horizontal abnehmbar, karminarot metallic

  • Meinen RAV4 Plug in Hybrid lade ich an meiner Wallbox (KEBA X mit Smartfox Pro) Im Fahrzeug habe ich die Ladekapazität auf Maximum gestellt, an Schnelladetankstellen lädt das Fahrzeug zügig. An der Wallbox zu Hause erreiche ich jedoch nur eine jämmerliche Ladeleistung von 1,38 KWh und dementsprechend 17 Stunden Ladedauer, obwohl die Wallbox auf 16 A und 11KWh eingestellt. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich Überschuss lade (bei meiner 12 KW-Peak Photovoiltaikanlage ohnehin ausreichend) oder durch Bezug vom Stromanbieter. Nach Beginn des Ladevorgangs zeigt der Webmonitor des Smartfox kurz 4,6 KWh an und sinkt dann sofort auf die lahmen 1,38 KWh ab. Kann sich das jemand erklären oder mir einen Rat geben, was ich falsch gemacht haben könnte.

    Huhu Matthias Kolb


    da die 4,6 kWh kurz da sind, kann es nur noch an der Steuerung von der Wallbox liegen. Diese regelt den Strom an das Auto. Ich denke (so ist es auch bei meiner), dass diese die aktuelle Last vom Haus berücksichtigt und nur noch den freien Strom fürs Auto weiterleitet. Das Auto wird bis zu 6.6 kW alles entgegen nehmen (in deinem Fall maximal 4,6 kW).


    Grundsetzlich muss die Wallbox es erstmal können, unseren 3 Phasen Strom (3 Phase a 230 Volt = 400 Volt) auf 1 Phase a 230 Volt in 6,6 kW (Stromstärke wird verändert) umzuwandeln. Der Ladeziegel kann 230 Volt/10 Ampere = 2,3 kW einphasig laden.

    Der Ladestrom ist an einer 22 kW-Wallbox auf theoretisch 7,4 kW einphasig begrenzt ( bei 32 Ampere pro Phase). Um Schieflasten im Stromnetz zu vermeiden, sind in Deutschland nur maximal 4,6 kW pro Phase zugelassen. Es können nur wenige Wallboxen den Ladestrom von 3 Phasen auf 7,2 kW ohne Schieflastprobleme umwandeln. Die alle anderen Wallboxen laden den Toyota mit 4,6 kW (wie deine).


    Meine könnte die 6.6 kW laden, aber ich musste es begrenzen, da ich es gesetzlich nicht darf. Eine Wallbox unter 12 kW ist genehmigungsfrei aber anzeigepflichtig (so ist es derzeit) -> Absicherung 20 Ampere statt 32 Ampere -> ergibt maximal 4,2 kW einphasig. Die Absicherung ist die Begrenzung für den Netzbetreiber. Teoretisch würden die 12 kW Wallbox auch den Toyota mit 6.6 kW laden, müsste dafür aber auf 32 Ampere abgesichert werden, da die Phasen gleichmäßig belastet werden müssen. Da dies derzeit gesetzlich nicht geht, sind nur 4,2 kW möglich.


    Gesetzlich heißt: a) Netzbetreiber nach Genehmigung erbitten. Dies kann abgelehnt werden, mit Rückbauforderung. b) Förderung müsste zurückgzahlt werdlen, da diese nur für 12 kW bewilligt wurde (und wird) für 6 Monate.


    Gruß, Asuka

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


    Einmal editiert, zuletzt von Asuka ()

  • Die Hotline von Smartfox geht von einem LAN-Verbindungsfehler der KEBA Wallbox aus, da die 1,38 KW Ladestrom die voreingestellte Mindestladeleistung sie, die sicherheitshalber geladen wird, wenn die Wallbox im Netz verloren geht. Ich muss jetzt erst Mal die Verkabelung prüfen oder mal Testweise die WLAN-Verbindung nutzen.

  • Die Hotline von Smartfox geht von einem LAN-Verbindungsfehler der KEBA Wallbox aus, da die 1,38 KW Ladestrom die voreingestellte Mindestladeleistung sie, die sicherheitshalber geladen wird, wenn die Wallbox im Netz verloren geht. Ich muss jetzt erst Mal die Verkabelung prüfen oder mal Testweise die WLAN-Verbindung nutzen.

    Ich hoffe ich konnte trotzdem helfen :p


    Gruß, Asuka

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Die oben genannten Werte kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Mein Plugin verbraucht real 6-8 l/100km im Hybrid Modus, im ev Modus liegt der Strom Verbrauch bei ca.20kWh (im Mittel).

    Selbst bei einem Strompreis von 30ct ist das Stromern günstiger.

    Ich habe den Plugin nicht nur aus Verbrauchsgründen gekauft, sondern weil der Plugin ein guter Kompromiss zum E-auto ist. Dazu machen die 300 Pferde auch richtig Laune.

    Wer nur auf die Kosten achtet, ist evtl. mit dem normalen Hybriden besser bedient.

  • Eine kleine Antwort zur Wallbox :


    Ich lade normalerweise mit meiner 11kW Box.


    Da diese manchmal von meinem ZOE belegt ist, habe ich eine separat gesicherte Steckdose für das toyota Ladegerät installiert und lade dann beide Pkws gleichzeitig über Nacht.


    Das langsame laden schont den Akku

  • Inzwischen hat mein Elektriker die LAN-Leitung kontrolliert - ohne Befund, funktioniert einwandfrei -. Da Smartfox und KEBA Wallbox WLAN-fähig sind habe ich die Verbindung auch mal per WLAN für beide bzw. teils LAN und WLAN hergestelklt immer mit dem gleichen Effekt, dass nur 1,38 KW geladen werden, obwohl aus 11 KW 3,6 auf einer Phase möglich wären und das hochwertige Ladekabel natürlich 22KW tauglich ist. Jetzt bin ich einigermaßen ratlos. Hat jemand von Euch noch eine Idee?

  • Mit Hilfe des Support von Smartfox konnte ich jetzt das Problem lösen. Es lag an einer Schieflastbegrenzung, die das 1-phasige Laden auf 1,38 KW begrenzt hat. Die wurde nun herausgenommen und das Fahrzeug lädt mit 3,4 KW. Dabei belasse ich es zunächst. Vielen Dank an Asuka und die Anderen für Eure Tips - ich bin jetzt etwas schlauer geworden!