• Hallo, ich eröffne mal dieses Thread rund um die Wallbox.

    Sofern es die Gegebenheiten zulassen, werden die meisten vermutlich früher oder später auf eine Wallbox umsteigen.

    Welche Erfahrungen habt Ihr und für welche Wallbox habt Ihr Euch warum entschieden?
    VG Wampu

    Viele Grüße, Wampu


    :m0001: 10.11.20 bestellt / 22.02.21 "In Produktion" / 11.03. "Produktion abgeschlossen" / 15.04. Anlieferung Zeebrugge / 27.04. Beim Händler eingetroffen: :m0028: 06.05.21 Übergabe

    RAV4 PHEV + Technik + Style + Panoramaschiebedach + Trittbretter + AHK horizontal abnehmbar, karminarot metallic

  • Leider kann der RAV4 ja nur einphasig laden und wegen der Schieflastverordnung darf man in Deutschland bislang nur mit max. 20 A bzw. 4,6 kW laden. Da die 11 kW Wallboxen mit 16 A abgesichert sind und daher nur mit 3,68 kW einphasig laden, müsste man also eine 22 kW Wallbox haben.

    Aber kann man eine 22 kW Box so einstellen, dass sie einphasig mit 20 A lädt oder lädt die dann auch nur mit 16 A?

    Noch besser wäre es, wenn eine 22 kW-Wallbox wegen der Förderung auf 11 kW eingestellt werden kann, sie aber einphasig trotzdem 4,6 kW liefert.

    Viele Grüße, Wampu


    :m0001: 10.11.20 bestellt / 22.02.21 "In Produktion" / 11.03. "Produktion abgeschlossen" / 15.04. Anlieferung Zeebrugge / 27.04. Beim Händler eingetroffen: :m0028: 06.05.21 Übergabe

    RAV4 PHEV + Technik + Style + Panoramaschiebedach + Trittbretter + AHK horizontal abnehmbar, karminarot metallic

  • Es gibt nur 2 Wallboxen die das können (7,4 KW Einphasig auf 16 A Sicherung laden).


    1. SMA Charger 22 (förderfähig 1500 Euro)
    2. Juce Booster mit dem Juice Phaser (>2000 Euro)

    Gruß, Asuka

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Ein paar Anmerkungen von einem Wallbox-Besitzer:


    Einer drei-phasigen Wallbox ist es egal, wie viele Phasen angeschlossen sind. Ich würde immer eine 3-phasige installieren, da ist man für die Zukunft sicherer.


    16A wird gefördert, eine 32A Version muss vom Energieversorger genehmigt werden und wird nicht gefördert.


    16A liefern am RAV4 3,6kW, das Laden dauert ca. 4 Stunden.


    Einphasig mit 7,4kW ist 32A (nie 16A) und bedarf einer Sondergenehmigung durch den Energieversorgung wegen der asymmetrischen Last.


    Kleiner Tipp: Eine einstellbare 32A Wallbox installieren lassen und auf 16A einstellen lassen. Wenn richtig installiert (passende Zuleitung und Absicherung) spricht nichts dagegen, für die Ladung des RAV4 diese auf 25A einzustellen (6,6kW) und dann optimal zu laden. M.E. ist dann auch die Förderbedingung von max. 11kW erfüllt.


    Ich kann die ABL WallboxeMH1 Basic empfehlen, hier sind alle notwendigen Sicherungen integriert (z.B. Gleichstrom-Fehlerschutz) . Gibt es in 11kW und 22kW



  • Übrigens noch ein Tipp: Ich habe mir ein Typ-2 Ladekabel (32A) gekauft, kostet unter 200€ im freien Handel. Damit lade ich unterwegs mit den vollen 6,6kW an öffentlichen Säulen. Dazu nutze ich die Ladekarte/App vom ADAC für 0€ Grundgebühr.

    Beim Laden zahlt man in der Regel auch keine Parkgebühr ;-)

  • DerKotti

    Hab mich auch für die Abl entschieden. Hängt schon an der Wand, muss nur noch angeschlossen werden. Preis incl Einbau bei mir 1050€. Abzüglich der Förderung bleibt nicht mehr viel übrig.

    Rav4 Plugin Hybrid,Technik Paket, Style Paket, Bearlock, gestrippt

  • Hallo,


    Die 6,6 kW hast du nur an ganz speziellen Wallboxen zu Hause. An der öffentlichen Ladesäule (Ikea oder Aldi) selbstverständlich auch.


    Zu Hause ist die Schieflast ein Problem. Der RAV 4 kann nur einphasig laden. Zu Hause hast du aber 3 Phasen die gleichzeitig bedient werden wollen oder aber Eine alleine darf nur maximal mit 4 kW (16 A Sicherung) belastet werden.


    Jetzt gibt es ein paar Wallboxen die jede Phase bedienen und dies zu einem einphasigen max 7,4 kW Ladestrom transformieren. Nur mit denen kannst du den RAV 4 in 2,5h aufladen.


    Das mitgelieferte Ladekabel schafft 2,2 kW bei einer 10 A Sicherung. Das sind dann ca. 8h


    Gruß, Asuka

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Hallo zusammen,


    seit Mittwoch habe ich: (der Text ist aus dem Angebot herauskopiert)


    Wandladestation AMTRON Professional:

    Lieferung, Installation und Inbetriebnahme einer Amtron Professional 22 C2

    Ladeboxen mit folgenden Merkmalen: Fest angeschlossenes Ladekabel (7,5 m).

    Maximale Ladeleistung 22 kW (dreiphasig) – wird auf 11 oder 3,7 kW eingestellt,

    RFID-System, Personen- und Leitungsschutz (AC und DC), von außen

    ablesbarer Stromzähler (geeicht). Vorbereitet für Lastmanagement.

    Einzelpreis netto: 1.961,27 €

    Ich habe mir das genau erklären lassen, aber nicht wirklich verstanden, nur daß das so - auch in die Zukunft gedacht - eine sichere und solide Entscheidung sei.

    Dann habe ich mir noch einen separaten Zähler einbauen lassen, und für diese Station einen vom Hausstrom unabhängigen Vertrag abgeschlossen,

    damit ich den Verbrauch eindeutig erfassen und den KFZ-Kosten zuordnen kann ( ich bin Selbstständig) .

    Diese Amtron mit RFID, bei dieser Installation, würde es auch möglich machen, daß mehrere Nutzer im Haus dort Laden können, und die Kosten zugeordnet werden können.


    Man muss aber schon ganz genau wissen was man jetzt und was man in Zukunft will oder eventuell brauchen wird, und hoffen, daß der Fachpartner das Richtige dafür auswählt. "Meiner" scheint ein Modul zu fehlen, das mit einer App kommunizieren kann.................(wird gerade noch geklärt).


    Könnte hier nicht ein ausgewiesener Fachmann zu Wort kommen, mit einem soliden, VERSTÄNDLICHEN Gastbeitra?? . Das fände ich prima!


    Grüße,


    Sven Jansen

    Sven Jansen


    RAV4 PlugIn Style+Technik+AHK

    Zulassung am 22.Oktober 2020

  • ......in den Monaten zuvor habe ich gelegentlich an der normalen Steckdose in der Garage über Nacht geladen, ein Problem gab es da keines. Der Elektriker meinte aber, das sein auf Dauer keine gute Lösung.

    Sven Jansen


    RAV4 PlugIn Style+Technik+AHK

    Zulassung am 22.Oktober 2020

  • ......in den Monaten zuvor habe ich gelegentlich an der normalen Steckdose in der Garage über Nacht geladen, ein Problem gab es da keines. Der Elektriker meinte aber, das sein auf Dauer keine gute Lösung.

    Es kommt eben auf dein Haus drauf an. Wenn die Leitungen neu sind (in Deutschland nach 1970), ist es kein Problem dauerhaft die 2 kW über die Lichtstromleitung zu führen. Vorher hatten wir noch Rot und Schwarz ohne Erdnung. Diese Kabel sind dafür nicht ausgelegt ;).


    Gruß, Asuka

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Hallo,

    ich werde mir jetzt eine PV-Anlage zulegen. Daher kommen nach vielen Recherchen aktuell nur zwei Wallboxen für mich in Frage, um den eigenen Sonnenstrom optimal auszunutzen:

    1. sonnenCharger => macht nur Sinn, wenn der PV-Stromspeicher eine sonnenBatterie ist, dann allerdings ist die WB per App komfortabel und einfach zu steuern.
      Nachteil: die Intelligenz sitzt im Internet bei den sonnenServern. Inwieweit die WB autark nur mit der Sonnenbatterie arbeitet (wenn Internetzugang gestört oder sonnen nicht mehr existent), muss ich noch herausfinden
    2. openWB => wenn eine PV-Anlage für die Zukunft geplant ist, ist man mit dieser wegen der großen Kompatibilität auf der sicheren Seite. Sie bietet viele Funktionen und wird laufend angepasst, bzw. man könnte auch selber programmieren.
      Nachteil: Um sie voll auszureizen, muss man selber Spaß am Tüfteln haben. Bei der Bedienung und für die normalen Funktionen ist sie aber einfach zu bedienen.

    Um aber hier eine Entscheidung treffen zu können, benötige ich die Unterstützung der glücklichen RAV4 Plug-In Besitzer:

    Beim sonnenCharger kann ich in der App mein Fahrzeug mit der Batterie-Kapazität (18,1 kWh) hinterlegen. In der App kann ich dann in % angeben, wie der aktuelle Ladestand ist (SoC = State of Charge) und auf wieviel % geladen werden soll (z.B. 80% um den Akku zu schonen). Dazu muss ich aber den aktuellen Ladezustand in % oder zumindest in kWh wissen. Laut YouTube wird mir aber nur die mögliche, zu fahrende Strecke in km angezeigt, die sicherlich mit meinem vorherigen Fahrverhalten zusammenhängt, aber nichts mit dem tatsächlichen SoC. Laut App-Beschreibung hat das Batteriesymbol nur eine dreistufige Anzeige (hoch, mittel, niedrig)

    Könnt Ihr das bestätigen?


    Die openWb kann sogar den SoC automatisch von bestimmten Fahrzeugen über das Internet auslesen. Um das zu können, bzw. damit das evtl. auch für Toyota implementiert wird, muss man den SoC über einen Web-Zugang auslesen können. Im "My Toyota Kundenportal" kann man wohl auch Fahrzeugdaten abrufen. Aber was wird dort angezeigt?


    Weiß jemand, ob es irgendwann möglich sein wird, in der MyT App anzugeben, das erst mal bis z.B. 80% geladen werden soll (Nachmittags, wenn die Sonne scheint) und erst zum Abfahrtzeitpunkt am nächsten Morgen auf 100%? Von Toyota bekam ich bislang keine Antwort.


    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Gruß, Wampu

    Viele Grüße, Wampu


    :m0001: 10.11.20 bestellt / 22.02.21 "In Produktion" / 11.03. "Produktion abgeschlossen" / 15.04. Anlieferung Zeebrugge / 27.04. Beim Händler eingetroffen: :m0028: 06.05.21 Übergabe

    RAV4 PHEV + Technik + Style + Panoramaschiebedach + Trittbretter + AHK horizontal abnehmbar, karminarot metallic

  • Wampu ich habe zwar den Vollhybrid, kann dir aber schreiben, was du in der MyT-App alles angezeigt bekommst:


    Bei AUTO:

    - Tankinhalt

    - Fahrzeugstandort

    - Fahrzeugdaten (KM-Stand)

    - Hybridpunkte

    - FIN

    - Multimedia-System-ID

    - Fahrzugname (den kannst selber festlegen)


    Bei Dienste:

    - Service und Inspektionen

    - Routenimport

    - Parkposition

    - Hybrid-Trainer

    - Warnleuchten

    - Erinnerungen


    Bei Mitteilungen:

    - Mitteilungen von z.B. Autohaus


    Bei Kontakt:

    - Kontakt zu Toyota

    - Pannenhilfe

    - Feedback geben

    - Hilfe mit der App


    Ob da beim PlugIn nun noch der Akkuladestand mit angezeigt wird, das weis ich nicht. Könnte ich mir aber vorstellen.

    Viele Grüße aus KölnStefan


    Ich wünsche immer eine Hand voll Asphalt unterm Reifen. :thumbsup:


    RAV4 Generation 5 Hybrid 4x2 Team-D in lichtsilber metallic + AHK + Extras

  • Huhu Wampu


    Zu 1. beim SonnenCharger sitzt die Intelligenz in der Batterie. Die funktioniert auch ohne Internet. Ich habe eine Sonnenbatterie eco 8.0/10. Die Intelligenz ist aber nicht so hoch. Also messen vom Hausverbrauch, messen von der Photovoltaik Erzeugung. Entscheiden was mehr ist und dann laden oder entladen. Bzw. den Sonnen Charger an oder ausschalten bzw. die Leistung des Chargers festlegen. Vom Internet kommen nur die Steuerbefehle, wenn das Stromnetz in deinem Bereich geregelt werden muss (dann wird entladen, obwohl du gerade im Haus den Verbrauch nicht hast, oder es wird geladen, obwohl die Photovoltaik auch genug Strom erzeugt, um das Netz zu stabilisieren auf 50 hz)


    Ich habe die SMA Charger 22 Wallbox (weil der Wechselrichter und der Energie Manager von SMA ist). Auch diese Wallbox sieht den aktuellen Ladestand der Hochvoltbatterie nicht (geht das über das Typ 2 Protokoll überhaupt?). In der Wallbox kann ich über die App die maximale Kapazität der Hochvoltbatterie festlegen. Anschließend lädt die Wallbox je nach Photovoltaik Angebot, bzw. wie dringend es ist auch vom Netz (gibt da 3 Lademodi, die über die App eingestellt werden können).

    1. Modus: Laden je nach Überfluss von Photovoltaik Strom.

    2. Modus: Abfahrtszeitpunkt und wieviel kW (oder km) benötigt werden.

    3. Modus: Ohne Rücksicht, jetzt vollladen.


    Dadurch das ich noch den Energie Manager von SMA habe, stoppt das Laden der Wallbox (in Modus 1 oder 2), wenn die Heizung Bedarf angemeldet hat (Wärmepumpe kommuniziert mit dem Energie Manager). In der Toyota App kommt dann die nervige Meldung "Ladung unterbrochen" .. beim 20. mal nervts dann =) . Auch wird der Ladestrom anhand der zur verfügungstehenden Photovoltaik Leistung geregelt (mehr wie 4 kW habe ich noch nicht gesehen, was auch an der Leistung der Photovoltaik Anlage 10 kwp liegt. Gerade fallen so maximal 5 kW an). Leider kommuniziert die Batterie vom Haus (Sonnenbatterie) nicht mit dem SMA Charger 22 bzw. dem Energie Manager 2.0 . So erscheint die Sonnenbatterie für den Energiemanager als unbekannten Verbraucher (Grundlast) und dadurch lädt der Charger in das Auto nur so viel Strom, wie die Photovoltaik Anlage erzeugt und das Haus übrig lässt (die Sonnenbatterie kann maximal 3,3 kW Strom wechseln, wenn jetzt 5 kW vom Dach fallen, gehen 2 kW an die anderen Verbraucher oder ins Netz). Der Energie Manager sieht durch die Batterie einen Verbrauch und startet dadurch den Charger nicht ... erst wenn die Haus Batterie voll ist, kommt dann auch die Wallbox dran. War so nicht geplant (eher andersrum, erst das Auto laden, dann die Batterie vom Haus). Nun versuche ich über die API von der Sonnenbatterie, diese über das EEBUS Protokoll oder SEMP Protokoll dem Energie Manager bekannt zu machen. Strom geht dabei nicht verloren, es ist nur ein "Nice To Have".


    Im Anhang sind die speziellen Screenshots von der App. Nur Toyota sieht den Ladezustand. Die Wallbox über das Typ 2 Kabel nicht. Die sagt nur, du kannst x kW von mir bekommen, dann sagt das Auto, du kannst y kW mir geben. Am Ende sagt das Auto einfach, ich will nichts mehr. Mehr geht da wohl nicht.


    Wenn die Wallbox die intelligenz hat, nützt dir das Feature von Toyota nichts (auch wenn das Auto laden will, bekommt es nicht Strom, wenn die Wallbox nein sagt =) ). Wenn du eine dumme Wallbox holst (oder eben Ikea Ladesäule), dann kannst du das Feature von der App nutzen ... aber bei mir war es dann immer so: Lade was geht, sofort jetzt gleich. So habe ich das Feature bis jetzt noch nicht vermisst ;) .


    Da Nachts nicht soviel Photovoltaik geht, wirst du mit einer intelligenten Wallbox nicht viel Strom laden. Dann reicht auch in diesem Szenario eine dumme Box aus.


    Gruß, Asuka