Heizungsbericht

  • Hallo alle,


    hier meine Erfahrungen im Winter.


    1. Bis -5 Grad heizt die Wärmepumpe im EV-Modus alleine - vollkommen ausreichend. Danach ist die Heizleistung eher zu schwach. Die Scheiben können nicht aufgetaut werden, sodass im Fahrbetrieb immer wieder die Frontscheibenbeheizung (elektrische Drähte) über den Knopf links am Knie eingeschaltet werden muss. Diese schaltet sich nach einiger Zeit selbst wieder aus, reicht aber, um die Schneeflocken abzutauen (sodass der Scheibenwischer den ganzen Mist wieder runter bekommt). Jedenfalls, wenn man den H/V Knopf drückt, hört der Spuk auf. Der Motor heizt den Innenraum so stark auf - wie im alten Diesel - sodass auch die Scheiben Eisfrei bleiben. Das Beste eben aus 2 Welten.
    2. Die belüfteten Sitze sind nett, meiner Frau sind sie zu kalt. Die werden auch nicht besonders warm, aber es ist ausreichend. Kein Vergleich zur Sitzheizung vom Auris (mit Drähten). Jedenfalls läuft die permanent in Stufe 3 mit und stört nicht.
    3. Die Lenkradheizung ist dafür perfekt. Diese wird nach einiger Zeit (30 min) sogar zu heiß.

    Also für den schnellen Start zum Einkauf (kurz Strecke im EV Range), ist die Kombination Lenkradheizung + Sitzbelüftung Stufe 3 + Wärmepumpe auf Auto 23 Grad ausreichend. Aber wenn es schneit, braucht es immer wieder die Fortscheibenbeheizung. Für die längere Fahrt (außerhalb des EV Ranges): Standheizung mit Frontscheibenbeheizung (auch wenn kein Schnee drauf liegt, damit Scheibe warm wird) und dann H/V Modus.


    Derzeit fährt der Rav4 Plugin im Winterbetrieb 65km weit elektrisch (siehe schneller Start - Einstellungen).


    Im Anhang ist ein Screenshot von der Winterreichweite. Die Werte sind derzeit: H/V = 2,2 Liter pro 100 km (auf den ganzen Tank gerechnet, also ca. 2000km gefahren - bis zum nächsten Tank durch Plugin Betrieb). E/V = 24 kW / 100 km (auf 2000 km) kurze Strecken im Winter gerne auch 33 kW / 100 km (lässt sich im Display einstellen, ob der Verbrauch pro km auf den seit Start gefahrenen Kilometter berechnet werden sollen)

    Dateien

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Also erstmal super lieben DANK Asuka für Deine Auswertung/Tests/Eindrücke und BESCHREIBUNG hier im Forum 👍🏼
    Du schreibst bei -5 Grad ... und danach ist die Heizleistung eher schwach! Du meinst unter -5 Celsius! Was mache ICH jetzt? Bei mir sinds im Winter ❄️ immer so zwischen -10 und -28 Grad Celsius selten über null? 🥶

    Du sprichst von Sitzbelüftung meinst aber sicher Sitzheizung. Sitzbelüftung wäre die Kühlung im Sommer 😉

    Mit diesem FZ gibt es ja richtig was zu tun um es optimal auf klimatische Verhältnisse und persönliche Bedürfnisse sowie ökonomische Anliegen abzustimmen!
    Ich freu mich schon drauf...

    Großen Dank nochmal dass Du uns an Deinen Erfahrungen teil haben lässt 👍🏼👍🏼

    *RAV4-PHEV in Bestell-Produktions-Warte :m0001: Modus*

  • Zum Screenshot: 944,8km

    Ergaben sich aus einem Volltank bis Treibstofftankanzeige Warnung oder „beinahe“ leer signalisierte(mit Reserve gefahren 😉)? Und wie oft musste dazu elektrisch getankt/unterstützt werden?
    Sorry für meine unerfahrenen Fragen👈🏼
    Oder war das rein durch Rekuperations- Energie ergänzt? (Vielleicht mit einer Initial-Aufladung)? Kurz: 1xBenzin vollgetankt plus 1x elektrisch 100% geladen+ Rekuperation= 944,8km ? 👉🏼 Winterbetrieb

    Gruß v 1Stone

    *RAV4-PHEV in Bestell-Produktions-Warte :m0001: Modus*

    2 Mal editiert, zuletzt von 4Ravinger () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Du schreibst bei -5 Grad ... und danach ist die Heizleistung eher schwach! Du meinst unter -5 Celsius! Was mache ICH jetzt? Bei mir sinds im Winter ❄️ immer so zwischen -10 und -28 Grad Celsius selten über null? 🥶

    Du sprichst von Sitzbelüftung meinst aber sicher Sitzheizung. Sitzbelüftung wäre die Kühlung im Sommer

    Hallo 4Ravinger


    Ich finde die Sitzheizung ist auch eine Sitzbelüftung, nur mit warmer Luft. Heizdrähte sind in dem Sitz nicht verarbeitet. Ich meine unter -5 Grad, also -6 -7 -8 ... . Bei -12 ist der Motor ohne Standheizung gleich angegangen. Da war es egal, dass das Auto auf EV steht. Der Motor ging auch nicht mehr im Stand aus, er lief permanent durch.

    Heute morgen bei -10 hatte ich ihm 15 Minuten Standheizung gegönnt (benötigte laut App aber 20 Minuten, nur ich musste eben los), jedenfalls, ging der Motor nicht an, es war bei -10 Grad ein (noch etwas kühles) aber ruhiges davon gleiten durch die Schneelandschaft. Ohne Motor hört man den Schnee noch lauter krachen unter den 18 Zoller Winterräder.


    Zur Treibstoffanzeige, ich hatte vorher getankt, bevor eine Reserver Beleuchtung angeht. Ich konnte nicht nachzählen für 2000 km, das Fahrzeug steckt immer am Strom, sobald es mit 50% Restreichweite (ca. 30km derzeit) abgestellt wurde. Der Großteil wurde immer mit Strom gefahren.

    1 x Benzin vollgetankt, x mal Strom getankt = 2194 km -> Winterbetrieb (da ab Dezember 2020 bis Januar 2021 gefahren). Das Fahrzeug gönnnt sich auch den Benzinmotor, wenn permanent im EV Modus gefahren wird. Sobald der Motor erwärmt ist (so ca. 10 Minten fahrt), kann es sein, dass er den Motor dazuschaltet (derzeit würde ich es auf den Toyota Einfahr-Modus tippen)


    Die Rekuperationsenergie ist eher unwesentlich, fällt nicht auf. Was aber auffällt ist das permanente festfrieren der Feststellbremse. Ich komme morgens fast nicht los :( . Aber du kannst das Fahrzeug ohne "P" - Stellung nicht ausschalten.


    Was mir aufgefallen ist, und unbedingt verhindert werden sollte, wenn das hier jemand liest =). Fahrt im Winter nicht mit der Klima Anlage los (A/C Lampe am Klimagerät leuchtet grün). Dadurch läuft auch der Trockner (mit der Fahrzeugbeheizung hat das aber nichts zu tun, wird genauso langsam warm).

    Dies ist ganz toll für die anlaufenden Scheiben (da sie sofort getrocknet werden). Aber: Stellt ihr das Fahrzeug ab, geht spazieren und meint, jetzt könnt ihr per Fernheizung das Fahrzeug wieder auf 21 Grad vorheizen, dann bekommt ihr eine Sauna. Die ganze Feuchtigkeit vom Trockner, ist dann im Fahrzeug Innenraum + Angelaufene Scheiben, ringsrum. Das ist so feucht, wie in der Dampfsaune (nur ohne 60 Grad Wärme). Die kalte Brille auf der Nase ist auch sofort beschlagen. Ein losfahren unmöglich.


    Ohne aktivierte Klimaanlage, ist es kein Problem die Fernheizung nach / während des Wanderns (so ca. 30 Minuten vorher) zu starten.


    Gruß, Asuka

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Vielen Dank für Deinen Bericht!

    Wie ich schon meinte, steckt da eine Menge an Abstimmungspotenzial dahinter(Winter/Sommerbetrieb) vor allem wenn Du 2 Autos in einem FZ vereint hast (Plugin) 😉

    Da gibt es viel Klärungsbedarf aus Deinem Bericht abgeleitet...Puhh 😰

    Was mir gleich mal einfällt - Extremfall:

    Wenn Batterie voll geladen ist aber der Kraftstofftank so gut wie leer ist, lässt sich Fahrzeug dann noch starten - Meinungen?

    Du hast recht eine Sitzheizung ohne Heizdrähte(konnte ich mir echt nicht vorstellen oder wollte es nicht wahr haben daß die RAV4 plug-in Sitzheizung nur als Warmbelüftung konzipiert ist) Bei meinem uralten Avensis glühen die Sitze BTW...

    Sind Deiner Meinung nach eine Menge an Kompromissen mit diesen Funktion/Features um die Klimatisierung des Plugins einzugehen oder lässt sich Deiner Einschätzung nach alles mit geeigneten Einstellungen oder ausreichenden Erfahrungen “beherrschen/beheben”??


    Danke und Sorry für die vielen Fragen - Vlt haben andere Forenten ebenso ähnliche Erfahrungen gesammelt.


    Habt ein erholsames Wochenende - Gruß aus dem hohen Norden

    *RAV4-PHEV in Bestell-Produktions-Warte :m0001: Modus*

  • Hallo 4Ravinger ,


    Der PlugIn hat 2 Batterien. Eine 96AH 12 Volt Batterie und die 18 kWh Hochvoltbatterie (Fahrbatterie). Der Tank ist unrelevant. Wenn dieser leer ist, fährt der PlugIn noch soweit, wie die Fahrbatterie hergibt .. allerdings .. nachdem YouTube Videos vom Toyota Prius Plugin, erstellt das Auto im Fehlerspeicher einen Fehler, wenn der Motor x mal nicht starten kann (weil kein Sprit da ist). Ohne den Fehler zu löschen, wird es das Auto nicht erneut probieren, den Motor zu starten (auch wenn in der Zwischenzeit genug Sprit im Tank ist). Im Youtube Video haben die ein Dongle verwendet, um den Fehlerspeicher zu löschen. Danach ging alles wieder ohne Problem.


    Aber was ein Problem ist: Wenn die 96 AH 12 Volt Auto Batterie im Kofferaum leer ist. Dann können die Relais nicht mehr korrekt den Inverter zum Laden der 12 Volt Batterie bedienen. Im alten Prius gab es dafür einen Schalter (im Kofferaum), aber jetzt .. wenn das Relai nicht mehr schaltet, kann die Hochvoltbatterie (durch Plugin geladen) nicht mehr die 12 Volt Auto Batterie laden. Ohne diese kann das Auto nicht gestartet werden (Relais für Kraftstoffpumpe, ABS Unterdruck Pumpe etc.) Auch wenn die Hochvolt Batterie voll ist, wenn die 12 Volt Batterie leer ist, ist es vorbei.


    Sobald das Auto im Wahlhebel Stellung P gestartet wurde, lädt die Hochvolt-Batterie über einen Inverter die 12 Volt Batterie wieder nach. Aber dafür muss die 12 Volt Batterie erstmal kurz was geleistet haben.


    Auch Interessant: Wenn die Steckdose im Kofferaum verwendet wird, arbeitet im Hintergrund ein zweiter Inverter (alles unter der Rücksitzbank) ... 12 Volt Gleichstrom auf 230 Volt Wechselstrom. Du kannst elektrisch nicht Hochvolt (400 Volt - 650 Volt) Gleichstrom, auf 230 Volt Wechselstrom transformieren (geht schon, ist aber ganz teuer). Einfach ist es Hochvolt Gleichstrom in 12 Volt Gleichstrom zu inverten und diesen dann in 230 Volt Wechselstrom zu transformieren (glätten, da geht was verloren...). Die Steckdose funktioniert, sobald das Fahrzeug in den Zubehör Modus geschaltet wurdet (ohne Bremspedal auf den Startknopf drücken). Dadurch arbeiten aber nicht die Inverter von der Hochvolt-Batterie -> 12 V Batterie.

    Nun kann der Status passieren, dass die 12 V Batterie leer läuft.

    Würdest du aber das Auto im EV Modus per Bremspedal + Startknopf - Starten, lädt die Hochvoltbatterie permanent nach. Wenn die Hochvoltbatterie leer ist, geht das Auto alleine in den H/V Modus und startet den Motor.

    Steckt von Außen der Stromstecker, kannst du den "Raummodus" im Tacho auswählen (wird dir vorgeschlagen). Dann läuft alles über den Stecker, ohne die Batterien zu befragen. Ignorierst du diese Frage, lädt er weiterhin nach, aber nimmt den verwendeten Strom aus der Hochvoltbatterie wieder raus (alle Inverter + Transformatoren laufen jetzt).


    Gruß, Asuka

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Danke.
    Also ein CTEK im Kofferraum oder in Garage sollte etwas für den Notfall entspannen und vorhanden sein.

    Jedoch sollte der Zugang, zu den entsprechenden Kontakten gesichert/geschützt vorbereitet und nach außen geführt sein(anderer Thread) 👈🏼
    Zitat:

    Steckt von Außen der Stromstecker, kannst du den "Raummodus" im Tacho auswählen (wird dir vorgeschlagen).
    Stromstecker zum Laden des Antriebsakkus?

    Raummodus= stationärer Modus?

    *RAV4-PHEV in Bestell-Produktions-Warte :m0001: Modus*

  • Stromstecker zum Laden des Antriebsakkus?

    Raummodus= stationärer Modus?

    Ja genau, wenn du beim IKEA an der kostenlosen Ladesäule stehst, kannst du deine Kinder im Auto lassen und den Raummodus wählen. Dann läuft das Zubehör + Klima und Sitzheizung (auch hinten) über die Ladesäule und nicht über die Fahrbatterie.


    Gruß, Auska

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Hi Asuka


    Wie lange dauert es, bis die Sitze spürbar Temperatur bekommen? Wenn die These "keine Drähte" stimmt, muss ja erst einmal die Wärmepumpe arbeiten, damit ÜBERHAUPT Wärme zum Sitz gelangt...


    DAS allerdings benötigt doch ganz sicher einige Minuten, somit kann der Sitz doch in den ersten DREI Minuten sicherlich NULL warm werden??? Bei Heizdrähten hat man jedoch schon nach weniger als EINER Minute schon Wärme an der Rückseite des Fahrers.


    Gruß

    Dr. O

  • Dauert lange. Gefühlt 10 Minuten. Die erste Erwärmungssituation ist eventuell nach 3 Minuten feststellbar. Wenn das Auto -9 Grad hat, ist jeder Hauch Wärme toll ;)


    Absolut kein Vergleich zu der alten Sitzheizung von meinem Auris. Der war nach Sekunden (30s?) spürbar und dann auch sehr heiß.


    Gruß, Asuka

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Hier ein Video von der Lenkradheizung: YouTube - Lenkradheizung


    Hier ein Video von der Sitzheizung: YouTube - Sitzheizung


    Nach den Wärme Videos gehe ich von elektrischen Heizplatten aus. Es kommt keine Luft rausgeblassen und die Klimasteuerung war aus, sodass das Geräusch der Wärmepumpe auch verstummte. Der Sitz wurde trotzdem warm. Es sind aber keine Heizdrähte, dann wäre es ein einziger Hotspot. Aber es sind ca. 4 Hotspots erkennbar.

    Trotzdem: Die Sitzheizung ist viel zu schwach. Nettes Gimmick.

    RAV4 Plug-in HybridBJ 2020, EZ 12/2020Technik-Paket + Style-Paket + AHK + CleverProtectPlus, nagoyablau metallic :w0005:


  • Es macht halt werbetechnisch Sinn “Sitzheizung” als Feature aufwarten zu können - vor allem wenn sich in den Köpfen der Toyota Fahrer die gute alte effiziente Erwärmung von anno dazumal manifestiert hat.
    Diese alibihafte ökonomische/abgespeckte Variante muss nun für zimperliche Gesäße eine Enttäuschung sein...😁😉


    Muß gestehen daß ich nach 17 Jahre Avensis Sitz”OFEN” - Heizung diese vielleicht 5mal benutzt hab aber meine Frau zur Winterszeit immer davon geschwärmt hat. Vielleicht kann ich das dann mit dem neuen RAV4 mit schöner Musikbegleitung etwas kompensieren 🔊

    Oder ich lass einfach Sie fahren und stelle die Lenkrad-Heizung auf Max.😁


    Ps: Es gibt sogar Leute hier im Forum die im Sommer die Sitzheizung benötigen 😶🤫

    *RAV4-PHEV in Bestell-Produktions-Warte :m0001: Modus*

    Einmal editiert, zuletzt von 4Ravinger ()

  • Egal ob "Leder" oder "Eispo", wenn die Sitzheizung versagt, ein altes Hausmittel wäre, der berühmte alte Sitzteppich. Dicht und eng gewebt in Größen 50x50 cm bis 60x60 cm, Material Wolle, ersetzt jede Sitzheizung, weil Er Po und Sitz gegeneinander isoliert. Habe ich seit über 20 Jahren im zweiten Auto und habe noch nie eine Sitzheizung gebraucht. Vielleicht ein Tip....

    P.S. Auch im Sommer hilft Er ungemein...