Reflektor vs Projektor LED

  • T22 hier die Antwort auf deine Frage:

    Ich glaube es geht darum, unnötige Lichtstreuung durch den Dreck und damit einhergehendes Blenden entgegenkommender Fahrzeuge zu vermeiden.


    ......, aber vermutlich würde durch denn dreck und schmutz auf der lampe das licht teilweise umgeleitet in richtungen wo es nicht hinleuchten soll

    Der Gesetzgeber musste einen Wert festlegen und da traf es die 2000 Lumen.

    Xenon und BiXenon haben auch die Scheinwerferreinigungsanlage, da auch hier die Streuung und Brechung des Lichtes bei verschmutzten Scheinwerfern negativ auffällt.


    Es gibt für Lichttechnischeanlagen an Fahrzeugen einige Vorschriften, die sich ergänzen.


    Sehr interessant ist auch das Tagfahrlicht (TFL). Dieses muss mindestens 250 mm über Fahrbahn sein. Die Außenkanten der Leuchtfläche (dies ist nicht der Gehäuserahmen) müssen mindestens 600 mm aus einander sein. Ausnahme Fahrzeuge mit einer Fahrzeugbreite unter 1,4 m, da sind es 450 mm. Dies bedeutet, wenn einer TFL nachrüstet und diese links und rechts unmittelbar vom Kennzeichen verbaut, hat das Fahrzeug keine Zulassung mehr, da die Kennzeichen 520 mm breit sind.

    Das Ganze Thema Licht und Reflektoren ist echt nicht einfach und etwas undurchsichtig.

    Viele Grüße aus Köln Stefan


    Ich wünsche immer eine Hand voll Asphalt unterm Reifen. :thumbup:


    RAV4 Generation 5 Hybrid 4x2 Team-D in lichtsilber metallic + AHK + Extras

  • Ottili sowie Swackman und Eifel Rav4 : Vielen Dank für Eure Ausführungen.


    Bezüglich der Tagfahrlichter habe ich mich damals, als diese in der Schweiz Pflicht wurden, auch informiert um diese ggf. bei meinem Avensis nachzurüsten. Habe es dann gelassen und schalte eben die Scheinwerfer ein, wenn ich in CH unterwegs bin. Das ist einfacher und vermeidet unnötigen Ärger. Und das Drehen am Blinkerhebel beim Grenzübertritt ist schon in Fleisch und Blut übergegangen.

    Toyota Avensis 1.8 linea sol, 81 kW (110 PS), EZ 10/1998

    aber vielleicht bald einen RAV4.

  • Irgendwie gefällt mir Eure Diskussion : Reflektor vs Projektor LED  nicht so richtig.


    Ein Reflektor LED Scheinwerfer hat nur die weitaus hellere LED als Leuchtmittel

    Ein Projektor LED Scheinwerfer kann hunderte kleine Spiegel beinhalten, Die mit

    Fernlicht z. B. den Gegenverkehr mit Fernlicht aussparen können. Von dem LED-Vorteil

    als Leuchtmittel ganz abgesehen. Diese sind zu bevorteilen. Kosten aber ein Vielfaches

    des Reflektor Scheinwerfers. So gefiele mir Das besser.

  • Ich hätte eine Frage an diejenigen die einen PHEV haben - Wie zufrieden seit ihr mit der Breitenausleuchtung z.B. beim Abbiegen?

    Ich überlege auf das "Facelift" des PHEV zu wechseln und hab im Moment den normalen Hybrid mit Parabol LED und finde das Licht beim Abbiegen im dunklen leider furchtbar - da ist es sogar angenehmer mit dem alten KIA Ceed meiner Freundin (mit Halogen Nebelscheinwerfern welche als Abbiegelicht dienen) um die Kurve zu fahren ....


    Irgendwie erschließt sich mir nicht wieso Toyota nicht wie alle anderen Hersteller, langsam auf Matrix umsteigt, oder zumindest auf dynamische Scheinwerfer ...